29.03.2015 Tag der E-Mobilität

Messe mit vielen Eindrücken und Informationen rund um das Zukunftsthema Elektromobilität

Ob Testfahrten mit Elektroautos oder Schnupper-Runden mit Pedelecs bzw. Segways – der erste E-Mobilitätstag der VR Bank Dinkelsbühl bot Jung und Alt viele neue Eindrücke und wertvolle Informationen rund um das Zukunftsthema Elektromobilität.

Entsprechend rege war das Interesse: „Trotz schlechten Wetters war unsere Messe sehr gut besucht", zieht Dr. Christoph Glenk, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Dinkelsbühl, Bilanz. „Damit sind wir unserem Ziel wieder ein Stück näher gekommen, möglichst viele Menschen in der Region für die elektrischen Möglichkeiten der Fortbewegung zu begeistern."

Zahlreiche Autohäuser und ein Fahrradhändler zeigten an diesem Tag mit ansprechender Modellvielfalt, wie komfortabel man heute mit regenerativer Energie unterwegs sein kann, gaben Einblick in Möglichkeiten und Chancen der neuen Technologien und stellten innovative Mobilitätskonzepte von morgen vor. Für ein unterhaltsames Rahmenprogramm sorgten die Dinkelsbühler Knabenkapelle sowie der Radiosender „Radio 8“. Zudem lockte ein großes
Gewinnspiel für einen Wochenendtrip mit dem BMW i3.


Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeitrag der Knabenkapelle Dinkelsbühl mit Kaffee und Kuchen.

Voll im Trend: umweltfreundliche Fortbewegungsmittel „Wir waren überrascht, wie hoch das Informationsbedürfnis für umweltfreundliche Fortbewegungsmittel ist“, erzählt Dr. Glenk. „Nicht nur die vielen Testfahrten, auch die Gespräche mit den Messebesuchern haben gezeigt, dass etwa die Bereitschaft, ein E-Auto als Zweitfahrzeug zum Einkaufen in die Planung einzubeziehen, mittlerweile deutlich gewachsen ist."

Auch die neuen Schnellladesäulen auf dem Parkplatz der VR Bank, an denen 100 Prozent Ökostrom für eine garantiert C02-emissionsfreie Fahrt getankt werden kann, standen im Blickpunkt des Interesses. „Damit leisten wir als Genossenschaftsbank einen wichtigen Beitrag für den Erfolg der E-Mobilität und geben den neuen Technologien den nötigen Rückenwind“, betont der Vorstandsvorsitzende.

Der Clou des innovativen Service: Statt in 8 Stunden aufwändiger Ladezeit können Kunden wie Nichtkunden ihr E-Auto innerhalb von nur 30 Minuten bis zu 80 Prozent aufladen und derweil bequem ihren Bankbesuch oder ihre Einkäufe erledigen.